"Jeder Spieler muss einen Ball haben"

24.11.2016

Eine aussergewöhnliche Trainergeschichte!

Dieser außergwöhnliche Trainer trainierte 1978 die E-Jugend bis zur A-Jugend ! Es war die erste Jugendmannschaft, die er in Endingen übernommen hatte.
Auch nach der E-Jugend hat er noch viele Jahre Jugendmannschaften des SVE trainiert.

Lutz Schwehr, E-Jugendspieler von damals erinnert sich :

Gleich zu Anfang waren über 50 Kinder im Training. Kurz darauf wurde dann auch die F-Jugend ins Leben gerufen. Anfangs trainierte er beide Mannschaften. Im 2. Jahr übernahm dann Peter Ketterer die F-Jugend.

Relativ zeitnah übernahm mein Vater den Betreuerposten. Eine seiner ersten Aufgaben die dieser außergwöhnliche Trainer ihm stellte, war für alle 50 Kinder einen Ball zu besorgen. Darauf legte der Trainer den größten Wert. Als Fussballer ist der Ball das wichtigste. Damit der Ball sein Freund wird, müsste der Spieler diesen sogar mit ins Bett nehmen.

Er brachte uns zum Staunen ...

Große Augen bekamen wir, wenn er uns zeigte wie man den Ball jonglieren kann. Hier war seine Paradedisziplin das Jonglieren im Sitzen. 100 mal, kein Problem. Auch bei der Ballbeherrschung konnte er uns alles zeigen. Annahme, Pass, Torschuss, Rechter Fuß, Linker Fuß. Er legte großen Wert auf die Technik. Wie nehme ich einen Ball an, wie verarbeite ich einen Pass am Besten.

Da er selber ein großartiger Trainer war hatte er natürlich einiges drauf. Wie man dies jedoch den Kindern vermittelt, dass wusste er natürlich als ausgebildeter Pädagoge. Einiges mitgenommen, wie man eine Jugendmannschaft trainiert, hat er aber auch bei seiner Station in Straßburg.

Fortsetzung folgt ....

"Der Trainer" als aktiver Spieler...
"Der Trainer" als aktiver Spieler...

Spieler von damals meldet Euch und schreibt was Euch noch so Alles einfällt ?

2  Kommentare

  • Jurgen Gruber
    29.11.2016 21:12 Uhr

    Einer seiner besten Sprüche vor dem Spiel in der Kabine: Gegen diese Kirmesstruppe könnt ihr nicht verlieren.
    Bester Trainer den ich jemals hatte!

    Chapeau!

  • Frank Vogelbacher
    30.11.2016 08:20 Uhr

    Zu Gegner in gelben Trikots pflegte er zu sagen: " Gelb ist eine C-Klassen Farbe, gegen die dürfen wir nicht verlieren!"

    Mich hat er damals ins Torgestellt im zweiten Jahr F-Jugend

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten