SVE unterliegt auswärts dem Kehler SV

28.11.2017

SVE unterliegt auswärts dem Kehler SV

Kehler FV – SV Endingen 3:2 – Am Samstag beim FFC – 14,30 Uhr

Der SV Endingen verspielte beim Kehler FV eine zweimalige Führung und unterlag am Ende durch einen Doppelschlag mit 2:3.

Insgesamt war es ein verkorkster Samstagnachmittag im Kehler Rheinstadion. Bei nasskaltem Schmuddelwetter musste die Partie in der 26. Minute unterbrochen werden. Nach einem unglücklichen Zusammenprall zwischen dem Endinger Spieler Jonas Pies und Noemi Topf, verletzte sich die aus Villingen-Pfaffenweiler stammende Schiedsrichterin so schwer, dass sie vom Feld getragen werden musste. Ihr Assistent übernahm nach einer 40-minütigen Unterbrechung die Leitung und ein junger Ersatzlinienrichter seinen Part. Bis zur Unterbrechung war es jedoch eine zerfahrene Partie. Doch nach der Zwangspause waren die Gastgeber sofort im Spiel. Hier konnten sich die Endinger bei ihrem Keeper Ron Fahlteich gleich dreimal bedanken, dass es in dessen Kasten nicht einschlug. Um so überraschender die Führung für die Kaiserstühler. Freistoßflanke Jonas Pies und nach einem Torwartfehler stand SVE-Kapitän Manuel Gleichauf goldrichtig und erzielte das 0:1 (34.). Zwei weitere dicke Chancen ließen die Gastgeber liegen. Die Kehler blieben auch nach dem Wechsel am Drücker. Bei dem überraschenden 20 Meterschuss aus spitzen Winkel von Jannick Imbs sah dagegen der Endinger Schlussmann nicht so glücklich aus und es stand 1:1 (50.). Der eingewechselte Endinger Dominik Melcher sorgte dann für mehr Schwung nach vorne. Er bereitete dann auch den zweiten Treffer der Blau-Weißen vor. Die Vorlage für Jan Torres parierte der KFV-Torwart Künstle nur ab und im zweiten Anlauf versenkte Lukas Metzinger zum 1:2 (57.). Jetzt verpassten es die Kaiserstühler nachzulegen und die Grün-Weißen kämpften sich in der Schlussviertelstunde in die Partie zurück. Insbesondere im Mittelfeld und in der Defensive wirkten die Endinger mehr als unsortiert, gepaart mit vielen Abspielfehlern. Ein Doppelschlag durch Göhringer und Imbs innerhalb 80 Sekunden (80./82) besiegelte dann die 2:3 Niederlage am letzten Vorrunden-spieltag.

Im ersten Rückrundenspiel wartet auf die Blau-Weißen eine weitere Herkulesaufgabe, in der sie am kommenden Samstag beim Tabellenführer Freiburger FC antreten müssen. Die Partie wird um 14,30 Uhr im Dietenbachpark angepfiffen. Die zweite Garnitur des SVE verabschiedete sich mit einem verdienten 1:0 Heimsieg gegen die Herbolzheimer Reserve bereits gestern in die Winterpause und schließt damit auf dem 10. Tabellenplatz der Kreisliga B die Vorrunde.